Presse

Pressestimmen (Auszug)

Serva Padrona, Oper von Pergolesi in Dornach/Basel:
„Ines Schaffer ist stimmlich und schauspielerisch eine echte Entdeckung.“
Zum Anschauen der Videokritik klicken Sie bitte hier.
(www.art-tv.ch)

„Ines Schaffer gibt eine ebenso kalt berechnende wie verführerische Serpina, deren flinker Sopran in einem Augenblick von lockendem Schmelz zu flüssigem Stickstoff werden kann.”
(baz)

„Ines Schaffer ist eine raffiniert-kokette Serpina, stimmlich dieser Raffinesse beneidenswerte Nuancen weiblicher Intrigenkunst mitgebend.“
(MZ, Basel)

Haydn Franziskus-Messe:
„Ines Schaffer mit ihrer engelhaften Stimme…“
(Bund)

Mendelssohns Paulus, Thun und Murten:
„Die Sopranistin Ines Schaffer verzaubert mit ihrer hellen und klaren Stimme, besonders ihren leichten Piano-Einsätzen gebührt Lob.“
„Herausragend wirkte die leuchtende Sopranstimme Ines Schaffers; der Sopranistin gelang es, die Gefühle anrührend, aber nicht kitschig zu vermitteln. Zerbrechlich der Klang ihrer Stimme, wenn sie „Jerusalem…“ anklagte…“
(Bund und Thuner Tagblatt)

Bach Markuspassion, Interlaken:
„Ines Schaffer beeindruckte durch stimmliche Lockerheit, eine glockenhelle Stimme und sehr gute Aussprache…“

Mozarts Zauberflöte, Oper Haldenstein Chur:
„Ines Schaffer überzeugt als sprühend lebendige Papagena…“
(Musik&Theater)

Haydn Stabat Mater:
„Die Sopranistin Ines Schaffer, die mit gepflegter Gesangskultur umwerfende Strahlkraft entwickelte.“
(Der Bund)

Mozart Requiem:
„Ines Schaffer erklomm die exponierten Höhen ihrer Partie mit unforcierter Leichtigkeit…“
(Der Bund)

Vivaldi Magnificat, Hasse Te deum, Bachkantate Erschallet ihr Lieder:
„Ines Schaffer mit quellfrischem, reinem Sopran beeindruckte…“
(Der Bund)